nach oben
Switch to English

Botox® (Botulinumtoxin Typ A)

Bei der Behandlung der mimischen Falten werden die umliegenden Muskeln in ihrer Aktivität gemildert. Dabei werden nur die Muskeln behandelt, die Falten erzeugen. Ziel ist es, Falten zu minimieren ohne in die Mimik des Gesichtes einzugreifen.

Was ist Botox®?

Botulinumtoxin Typ A ist ein biologisch erzeugtes Protein des Bakteriums Clostridium botulinum, das wirksam die Muskelkontraktion verhindert und somit das Anspannen von Muskelpartien, die im Gesicht Falten erzeugen.

Seit Ende der 90er Jahre wird Botulinumtoxin auch im Bereich der ästhetischen Medizin stark verdünnt zur Behandlung mimischer Falten im Gesicht eingesetzt, besonders bei Falten in der Stirn- und Glabellaregion (Zornesfalte zwischen den Augenbrauen).

Wann und wie lange wirkt Botox®?

Die Wirkungsdauer einer Therapie mit Botulinumtoxin ist abhängig von dem Behandlungsareal und der Anzahl der Behandlungen. So kann die faltenglättende Wirkung nach der ersten Behandlung einer Glabellafalte etwa 3-6 Monate anhalten.

Die Wirkung kann sich erfahrungsgemäß verlängern, je öfter Botulinumtoxin angewendet wird. Ähnlich verhält es sich bei der Behandlung von Stirnfalten. Die erzielte Wirkung ist individuell unterschiedlich, je nachdem wie stark die Mimik ausgeprägt ist. Um den Erfolg der Faltenrückbildung dauerhaft sicherzustellen, empfehlen wir die Behandlung regelmäßig zu wiederholen, etwa alle 4-6 Monaten je nach persönlichem Empfinden.

Welche nebenwirkungen sind möglich?

Bei der Injektion von Botulinumtoxin handelt es sich um eine grundsätzlich gut verträgliche und jahrzehntelang ausgeübte Behandlungsmethode. Auch in anderen medizinischen Bereichen wie der Augenheilkunde und der Kinderheilkunde wird Botox® als sichere Therapie eingesetzt.

Dennoch können auch bei dieser Behandlung leichte Nebenwirkungen auftreten, wie Blutergüsse oder leichte Schwellungen am Injektionspunkt. Es kann auch ein leichtes Spannungsgefühl im Umfeld der behandelten Gesichtsstellen entstehen.

Botulinumtoxin hat zudem ein positiven Nebeneffekt. Denn es kann migräneartige Kopfschmerzen verbessern.

Wussten Sie schon?

Genießen Sie die Festtage mit Skinova® und glänzen sich ins Jahr 2019

Genießen Sie die Festtage mit Skinova® und glänzen sich ins Jahr 2019

Alle Jahre wieder diese vorweihnachtlichen Aufgaben....

weiter lesen ...

Schenken Sie Gesundheit und Schönheit

Schenken Sie Gesundheit und Schönheit

Der Schein, der Gutes tut.

weiter lesen ...

Leserfrage zu Herpes zoster

Leserfrage zu Herpes zoster

Dr. Meyer-Rogge wurde gefragt: "Was lässt sich bei starken Beschwerden nach einem abgeheilten Herpes zoster tun?"

weiter lesen ...

Thermage gegen erschlaffte Haut

Thermage gegen erschlaffte Haut

Wenn die Schwerkraft sich auch an unserer Haut bemerkbar macht. Welche Behandlung kann helfen?

weiter lesen ...

Hautzentrum zwischen den Feiertagen geschlossen

Hautzentrum zwischen den Feiertagen geschlossen

Unsere Öffnungszeiten zwischen den Feiertagen

weiter lesen ...

Was tun bei Herpes?

Was tun bei Herpes?

Herpesleiden? Dr. Meyer-Rogge klärt auf.

weiter lesen ...

Winterpflege für die Haut. Was tun?

Winterpflege für die Haut. Was tun?

Dr. med. Dirk Meyer-Rogge berichtet über die Auswirkungen der niedrigen Temperaturen im Winter auf die Haut. Hier bekommen Sie Tipps zur richtigen Hautpflege. 

weiter lesen ...

Ein Tag im Hautzentrum Meyer-Rogge

Ein Tag im Hautzentrum Meyer-Rogge

Ein etwas anderer Einblick ins Hautzentrum Meyer-Rogge in Karlsruhe.

weiter lesen ...