nach oben
Switch to English

Kryolipolyse

Kälte gegen Fettpölsterchen

Was ist Kryolipolyse?

Mit der Kryolipolyse (Cool-Shaping oder Coolsculpting®) haben Sie die Möglichkeit Fettpölsterchen an unliebsamen Körperstellen zu behandeln. Die Kryolipolyse ist das jüngste Verfahren der nicht-invasiven Fettreduktion. Dabei werden Fettzellen, über einen Zeitraum von 40 bis 60 Minuten, gezielt und kontrolliert herabgekühlt auf bis zu 4°C. Dadurch erleiden die lokalen Fettzellen teilweise einen Zelltod. Die Therapie beruht darauf, dass Lipide in Fettzellen bei Temperaturen unterhalb von etwa 6° C auskristallisieren, andere Gewebestrukturen wie Haut, Muskeln und Nerven erleiden dabei aber keine Schäden.

Welche Regionen kann man mit Kryolipolyse behandeln?

  • Reiterhosen
  • Hüfte
  • Bauch (Ober- und Unterbauch)
  • Beine (Oberschenkel)
  • Brust
  • Rücken

Muss die Behandlung wiederholt werden?

Die Anzahl der Behandlungen wird vorab mit Ihrem Arzt in einem persönlichen Beratungsgespräch individuell festgelegt. Unsere Erfahrung zeigt, dass ca. 3-5 Behandlungen im Abstand von 6 Wochen erforderlich sind, um ein sichtbares Ergebnis erzielen zu können.

Gibt es Nebenwirkungen?

Die Kryolipolyse wird im Allgemeinen recht gut vertragen, wobei es gelegentlich zu leichten Schmerzen zu Beginn der Therapie (Abkühlphase) kommen kann. Zudem können nach der Behandlung Blutergüsse und Hautrötungen auftreten. Im Rahmen der Wiedererwärmung berichten die Patienten über Juckreiz an den behandelten Stellen. Weitere Nebenwirkungen sind in der Regel nicht zu erwarten.

Lesen Sie den Fachartikel von Dr. Dirk Meyer-Rogge im MEDICAL BEAUTY FORUM Ausgabe 02/2015

Wussten Sie schon?

Infoabend zum Thema "Wie bekomme ich mein Fett weg"

Infoabend zum Thema "Wie bekomme ich mein Fett weg"

Vortrag und LIVE-Behandlung mit dem Fett-weg-Laser

weiter lesen ...

Fett-weg-Laser

Fett-weg-Laser

Letzter Schritt zur Traumfigur

weiter lesen ...