nach oben
Switch to English

Stimmt es, dass gesetzliche Kassen ein Hautkrebsscreening nicht bezahlen?

Diese medizinisch wichtige Untersuchung wird derzeit ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre von den gesetzlichen Kassen zum Teil übernommen. Insofern müssen Sie lediglich die Kosten für die erforderliche Auflichtmikroskopie zuzahlen, die uns unterscheiden lässt ob ein Mal gut- oder bösartig ist.

Die jüngeren Patienten (< 35 Jahre) werden derzeit von den Kassen nicht unterstützt, so dass sie die Untersuchungskosten selbst tragen müssen.

Zurück zu Fragen & Antworten

Wussten Sie schon?

Dr. Ellen Meyer-Rogge im Interview

Dr. Ellen Meyer-Rogge im Interview

Fragen rund um die Haut in der aktuellen Lady Golf

weiter lesen ...

Ebenmäßigere Haut gefällig?

Ebenmäßigere Haut gefällig?

Fraxel® – die revolutionäre Lasertherapie zur Hauterneuerung

weiter lesen ...

Nachtrag zur Euromelanoma-Woche

Nachtrag zur Euromelanoma-Woche

Artikel zur Euromelanoma-Woche
Hautkrebsprävention auf der Badischen Meile

weiter lesen ...

Kauffrau/mann im Gesundheitswesen gesucht

Kauffrau/mann im Gesundheitswesen gesucht

Stellenangebot: Kauffrau/mann im Gesundheitswesen

weiter lesen ...

MFA gesucht - Offenes Stellenangebot

MFA gesucht - Offenes Stellenangebot

medizinische Fachangestellte (m/w) in Vollzeit gesucht

weiter lesen ...

Ein Tag im Hautzentrum Meyer-Rogge

Ein Tag im Hautzentrum Meyer-Rogge

Ein etwas anderer Einblick ins Hautzentrum Meyer-Rogge in Karlsruhe.

weiter lesen ...